Kursangebote
Alter und Pflege
Kursangebote / Kursdetails

Tiergestützte Interventionen in der Pflege

Tiergestützte Therapie strebt die Verbesserung physischer, kognitiver, verhaltens-bezogener und sozio-emotionaler Funktionen bei individuellen Menschen an, bei denen die alleinige schulmedizinische Therapie nicht ausreichend erscheint. Vor den aktuellen Herausforderungen von Personalknappheit und permanenter Zeitnot ist es wohltuend zu erleben, wie Tiere durch ihre unbedingte Annahme und Zuneigung als „Türöffner“ fungieren und kleine Wunder bewirken können.


Die tiergestützte Therapie wirkt lange nach und hat somit einen positiven Einfluss auf die Lebensqualität der eingeschränkten Menschen und dadurch auch auf die Arbeitsqualität der Pflegenden. Die Befürchtung, dass hygienische Voraussetzungen ein Hindernis sein könnten, wird durch die Vorstellung des Hygienekonzeptes des Robert Koch Institutes in Berlin weitestgehend entkräftet.


In diesem Seminar haben Sie die Möglichkeit verschiedene Einsatzmöglichkeiten tier-gestützter Therapie (TGT) kennenzulernen und zu erfahren, welche Tierarten dafür in Frage kommen. Unterschiedlichste Krankheitsbilder und entsprechende tiergestützte Therapieformen und bereits erreichte Erfolge werden vorgestellt. Eigene Erfahrungen werden im Plenum vorgestellt und reflektiert.


Seminarschwerpunkte:


  • Mensch - Tier - Beziehung
  • Wirkungen von Tieren auf den Menschen
  • Sinn und Zweck der tiergestützten Therapie
  • Mögliche Tierarten
  • Stand der Forschung
  • Interaktionsformen und Kommunikation zwischen Mensch und Tier
  • Ganzheitliche therapeutische Wirkung von Tieren
  • Verschiedene Besuchsdienste, Besuchsarten
  • Einsatzmöglichkeiten in der Geriatrie und Gerontopsychiatrie
  • Grundvoraussetzungen an Tier und Halter
  • Hygienerichtlinien
  • Tierschutzrichtlinien
  • Aufbau eines Besuchsdienstes
  • Voraussetzungen für einen tiergestützten Besuchsdienst
  • Stressfreie tiergestützte Arbeit im Sinne des Tieres


Ziel des Seminars ist es, neue Erkenntnisse und Einsatzmöglichkeiten über tiergestützte Therapiemöglichkeiten zu erfahren, um eine potentielle Umsetzung in der eigenen Einrichtung zu erwägen. Sie werden durch die Darstellung verschiedener Beispiele TGT die vielfältigen Möglichkeiten erleben, Vor- und Nachteile diskutieren und Konzepte zur Umsetzung in der Pflege erhalten. Am Ende des Seminartages werden sie vielfältige Erkenntnisse zum Einsatz der TGT haben, die Sie befähigen, Ihr erworbenes Wissen in die Praxis zu übertragen und dort bei Bedarf anwenden zu können.


Das Seminar „Tiergestützte Interventionen in der Pflege“ richtet sich an alle an der Pflege und Betreuung Beteiligten, die über die regelhafte Versorgung hinaus, Menschen mit unterschiedlichsten Einschränkungen neue Horizonte ermöglichen möchten. Vor allem bei der Betreuung dementiell erkrankter Menschen bildet der Einsatz von Tieren eine weitere therapeutische Säule, wobei ist es zunächst unwesentlich ist, um welche Tierart es sich handelt.

Status:  Plätze frei

Seminar-Nr.:   24-30T-018

Beginn:   Di., 22.10.2024, 09:00 - 16:00 Uhr

Dauer:   1 Tag(e)

Kursort:   AWO Bildungswerk Erfurt, Seminarraum 1

Zielgruppe:   Pflegefachleute, Pflegehilfspersonen, Alltagsbegleiter

Methoden:   PowerPointPräsentation,TN-Dozentendialog, Diskussion im Plenum, theoretischer Input, Fallbeispiele, Gruppenarbeiten, Videopräsentation

Kosten:   110,00 €

Ansprechpartner*in:   Franziska Markurt
Telefon:   0361 511 509-21
E-Mail:   franziska.markurt@awobildungswerk.de

AWO Bildungswerk Erfurt, Seminarraum 1

Am Johannestor 23
99084 Erfurt

Datum
22.10.2024
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Ort
Am Johannestor 23, AWO Bildungswerk Erfurt, Seminarraum 1





AWO Bildungswerk Thüringen gGmbH

Am Johannestor 23 | 99084 Erfurt
Tel: 0361/511 509-10
Fax: 0361/511 509-19
E-Mail: info@awobildungswerk.de

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr
Freitag von 08:00 bis 14:00 Uhr