AWO Bildungswerk Thüringen gGmbH
... weil mehr Wissen mehr bewegt.

Projekt II: "Schubladen in meinem Kopf"

Vom bewussten Umgang mit Vorurteilen, Diskriminierungen und Ausgrenzung in der pädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

Jeder Mensch hat Vorurteile. Bedingt durch die eigene Sozialisation denken wir häufig in Verallgemeinerungen und bewerten eine ganze Gruppe auf der Grundlage einer einzelnen Erfahrung oder auch ohne jegliche persönliche Erfahrung.

Diese Art von Kategorisierung und Abgrenzung ist menschlich und gehören von Geburt an als Teil unserer Entwicklung dazu. Problematisch wird es immer dann, wenn andere Menschen dadurch abgewertet, ausgegrenzt oder diskriminiert werden.

Im Jahr 2017 haben wir deshalb das Projekt initiiert und mit der Umsetzung begonnen.

Dazu boten wir Einführungs- und Aufbauschulungen für pädagogische Fachkräfte, insbesondere Multiplikator*innen, zu Themen, wie die vorurteilsbewusste Gestaltung von Lernumgebungen, die Zusammenarbeit im Team und mit Eltern sowie die Interaktion mit Kindern – je nach Ihrem Bedarf vor Ort. Möglich waren auch Teamschulungen in der eigenen Einrichtung.  

Unsere Ziele waren,

  • pädagogische Fachkräfte mit dem Konzept der Vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung als Praxiskonzept vertraut zu machen und damit
  • Kinder in ihren Identitäten zu stärken,
  • Kindern Erfahrungen mit Vielfalt zu ermöglichen (z. B. Mehrsprachigkeit sichtbar machen, religiöse Vielfalt aufzeigen),
  • Kinder zum kritischen Denken über Gerechtigkeit und Fairness anzuregen sowie
  • zum Aktivwerden gegen Unrecht und Diskriminierung zu ermutigen.

Darüber hinaus ist es uns gelungen eine Berufsschule als Kooperationspartnerin zu gewinnen, um das Konzept der Vorurteilsbewussten Bildung und Erziehung bereits in der Ausbildung zukünftiger pädagogischer Fachkräfte modellhaft zu integrieren.

Die Schulungen wurden mit Mitteln des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport gefördert. Wir konnten deshalb die Dozent*innenkosten, einschließlich Fahrtkosten, übernehmen.

Zeitraum: 1. Mai bis 31. Dezember 2017 (abgeschlossen)

 

Hier finden Sie mögliche Beispielausschreibungen zur Vorurteilsbewussten Bildung und Erziehung.

 

Ansprechpartnerinnen beim AWO Bildungswerk:

Dr. Katja Ludwig
Tel.: 0361 511 509-16
E-Mail: Katja.ludwig@awo-thueringen.de

Julia Kowalski
Tel.: 0361 511 509-15
E-Mail: Kowalski@awo-thueringen.de

Die Maßnahmen werden über das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport finanziert.